home    navigation

Reitplatzbau

einfaches Baukonzept und günstige Baukosten

Reitplatzbau mit:

  • Anleitung zum selber bauen
  • ökologisch unbedenklichen Materialien
  • der Zwei-Lagen-Tretschicht

Die innovative Zwei-Lagen-Tretschicht

Ganzjährig nutzbarer Bodenbelag für Reitplätze, Longierzirkel, Ausläufe und Hallen.

Die Antwort auf Matsch, Staub und Frostprobleme im INNEN- und AUSSENBEREICH.
Ist besonders geeignet für Hallen.

Beschreibung

Funktionalität

  • Die vergleichsweise dünnen Materialschichten ergeben eine ausgewogene Balance zwischen zu tiefem (weichen) und zu hartem Boden, daher schonender Einfluss auf die Gelenke und Bänder der Pferdebeine.
  • Die Funktionalität dieser Tretschicht basiert auf der Erhaltung der
    Zwei-Lagenschichtung innerhalb der Tretschicht:
    • Holzschnitz oben (eigentliche Tretschicht)
      ==> für federndes Auffussen der Pferdehufe
    • Sand unten ==> sichert die Rutschfestigkeit
  • Die federnde, mit den Hufen mitschwingende Tretschicht, wird durch Auflockerung der oberen Schicht (Holzhackschnitz) mit Hilfe des platzKultivators Modell Holz / Sand erreicht .

Funktionsweise

Aufgrund der fortbewegungsbedingten Schwingung der Federstahlspiralen erfolgt die automatische Trennung der Sandkörner von der Deckschicht.

Die Sandkörner wandern nach unten, die Holzspäne werden an die Oberfläche befördert. Die so aufgearbeitete Deckschicht wird im Anschluß mit Hilfe, eines ebenfalls mit Feder- stahlspiralen bestückten Glättungsteiles (Kamm-Funktion), in einen optimalen Zustand gebracht.

Funktion der Zwei-Lagen-Tretschicht bei hart gefrorenem Boden:
(länger andauernde Frostperiode)

  • Die Funktionalität der Tretschicht setzt voraus, dass die Trennung beider Materialien vor Einsatz des Frostes erfolgt.
  • Die gefrorenen Holzstücke liegen locker auf der gefrorenen Sandschicht und erfüllen auch unter diesen Bedingungen die gewünschte Funktionalität einer federnden Tretschichtauflage.
  • Die unten liegende, gefrorene Sandschicht sichert die Rutschfestigkeit.

Vorteile

  • geringer Materialbedarf ca. 5cm je Lage
  • Elastische obere Schicht für federndes Auffußen
  • Hohe Rutschfestigkeit
  • minimalster Hufabrieb
  • geringe Staubentwicklung
  • keine Fäulnisbildung des Holzschnitz, daher
    langjährige Nutzbarkeit des Tretschichtmaterials
  • Nutzbarkeit der Plätze auch im Winter
  • keine Entsorgungsprobleme durch Verwendung
    ökologisch unbedenklicher Materialien

Die Funktionalität der Zwei-Lagen-Tretschicht setzt voraus, dass darunter eine wasser- durchlässige, stabile Trennschicht (Vlies-Gewebmatten von reitplatzInnovationen) und gute, wasserdurchlässige Tragschicht verwendet wird.

Die Außenplätze sind bei, regelmäßiger Pflege, praktisch ohne Bewässerung,
bei jedem Wetter und ganzjährig nutzbar.

Das einfache Baukonzept ist bei entsprechender Anleitung im Selbstbau realisierbar.

KONTAKTIMPRESSUMDATENSCHUTZ
DATENSCHUTZ